DSC_5298_soft_xtra_ADT1200.jpg

prime NEWS 18

Die aktuelle prime NEWS informiert über verschiedene aktuelle Themen, neue Produkte und interessante Projekte.

Wir wünschen viel Spass bei der Lektüre.

Broschüre: prime NEWS 18 

primion zu Gast im FIFA-Museum in Zürich

Neueste Entwicklungen und Trends für Sicherheitstechnik und Zutrittskontrolle vorgestellt

Mit einer rundum gelungenen Mischung aus Information, Interaktion und Emotion überraschte die primion AG Schweiz beim Kundenanlass im FIFA World Football Museum in Zürich.

Seit wann gibt es im Fußball eigentlich gelbe und rote Karten? Wann und wo fand die erste Fußball-WM statt? Mit diesen und anderen Themen beschäftigten sich im FIFA World Football Museum Zürich die Gäste der primion AG Schweiz. Geschäftsführer Walter Eberle hatte erneut zum Kundenanlass eingeladen, um über die neuesten Produktentwicklungen der primion Group zu informieren - und die Gelegenheit genutzt, bei einer Führung durchs Museum auf primion-Produkte hinzuweisen, die dort installiert sind.

 

Die primion-Produktmanager Hans-Ulrich Heß und Mathias Schmid hatten dem interessierten Publikum zuvor im Detail die Produktneuheiten, Entwicklungen und Trends für die Sicherheitstechnik und Zutrittskontrolle vorgestellt und deren Fragen beantwortet.

Ralf Rauschenbach, Key Account Manager bei Deister Electronic, informierte über die Möglichkeiten, intelligente Schlüsselmanagement-Systeme an individuelle Kundenanforderungen anzupassen und durch eine Schnittstelle zur primion-Software im Gesamtsicherheitssystem zu überwachen.

Der anschließende Rundgang durch das FIFA-Museum, wo die primion AG Schweiz Sicherheitssysteme installiert hat, bildete den krönenden Abschluss eines rundum gelungenen Events. In den großzügigen und interaktiv gestalteten Räumen wird das Thema Fußball packend, spannend und auch für Nicht-Fußballfans emotional bewegend aufbereitet.

Und übrigens: Gelbe und rote Karten gibt es im Fußball seit 1970 und die erste WM fand 1930 in Uruguay statt. Weitere Details hierzu unter www.fifamuseum.com. #FIFA

 

 

Stephan Heim und Theo Roggli dürfen feiern

Seit 10 Jahren stehen Theo Roggli für den Vertrieb und Stephan Heim für Realisation, Service und Support im Einsatz.

"Uns wird es nie langweilig und schon bald befassen wir uns mit der nächsten Softwaregeneration prime Visit und prime Access", meinen die beiden.