tuer_CMYK_300dpi.jpg

Zeitwirtschaft

Nur montags, nur halbtags, nie freitags oder irgendwann zwischen 7 und 19 Uhr? Die modernen Arbeitszeitmodelle bringen die Zeitwirtschaft ganz schön durcheinander und Zeiterfassung wird zu einem unverzichtbaren Instrument.

Mit den modernen Systemen haben Mitarbeitende die Möglichkeit, ihre Zeitkonten selber abzufragen und so jederzeit den Überblick zu behalten. Eine Anbindung an die Zutrittskontrolle ist ebenfalls möglich und trägt wesentlich zur Optimierung der Sicherheit in Ihrem Unternehmen bei.

Sie sparen Zeit und Geld, denn individuell auswertbare Daten, ein integriertes Absenzen-Management und auf Wunsch Verknüpfung mit Lohnprogrammen etc. entlasten Ihre Personalabteilung. Effizient und übersichtlich sehen Sie, wer wann und wie lange anwesend ist und können somit die Personaleinsatzplanung effektiv gestalten.

 

Zeiterfassungsgeräte

 

Für die Zeiterfassung werden modulare und einfach zu installierende Multifunktionsterminals mit Touch-Displays eingesetzt. Dank einem modularen Konzept sind zügige Service- und Wartungsleistungen möglich.

Die Oberflächen sind benutzerfreundlich und lassen sich in puncto Design ebenfalls individuell gestalten. Unabhängig von der Anstellungsart (Stundenlohn, Monatslohn, Teilzeit, Schicht etc.) unterstützen diese Geräte die verschiedensten Betriebsgrössen von einer bis hin zu 250‘000 Personen und von einem bis zu 10‘000 Terminals. Die unterschiedlichen Standorte lassen sich Dank der integrierten Technik problemlos miteinander vernetzen – sowohl weltweit als auch lokal. Die Geräte verfügen serienmässig über Ethernet-Schnittstellen und können deshalb direkt in vorhandene TCP/IP-Netzwerke eingebunden werden. 

 

 

 

Prospekt: Zeitwirtschaft prime WebTime (PDF)